Veranstaltungen  © 2015 Josef Weinheber-Gesellschaft  Die gesamten Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt   LITERATURHISTORISCHE DARSTELLUNGEN UND STUDIEN   CHRISTOPH FACKELMANN: DIE SPRACHKUNST JOSEF WEINHEBERS UND IHRE LESER. ANNÄHERUNGEN AN DIE WERKGESTALT IN WIRKUNGSGESCHICHTLICHER PERSPEKTIVE. Band 1: Darstellung, S. I-XVI, 1-756. - Band 2: Anhang: Notate, Anmerkungen, Literatur- und Quellenverzeichnis, S. 757-1157. Wien: LIT Verlag 2005 (=Literarhistorische Studien. Literatur aus Österreich und Bayern. Hrg.: Dietz-Rüdiger Moser u. Herbert Zeman, Bd. XI/1 u. XI/2). Die Studie beschreibt die poetologischen und philosophischen Traditionen, denen das Reifewerk Josef Weinhebers verpflichtet ist, und die spezifischen Ansprüche, die der Wiener Lyriker deshalb an die Lektüre und die Vermittlung seiner "sprachkünstlerischen" Gedichte stellt. Sie analysiert anhand des zeitgenössischen literaturkritischen Diskurses und der vielfältigen Leser-Dichter-Interaktion sowie durch gestaltinterpretierende Auseinandersetzungen mit exemplarischen Gedichttexten das eigenartige Phänomen, das Weinhebers später "Ruhm" - "im großen und ganzen ein Mißverständnis" (1936) - in der Epoche darstellt. - Ein umfangreicher Anhang erschließt u. a. eine Vielzahl neuer brieflicher Quellen. Ausgezeichnet mit dem Wissenschaftspreis des Landes Niederösterreich - Anerkennungspreis auf dem Gebiet Geisteswissenschaften 2004. Hier finden Sie zur Website des Verlages, über die das Buch auch bestellt werden kann. weiter